Photovoltaik

Gewinnung von elektrischer Energie

 

Photovoltaik

130 photovoltaische und 5 thermische Solarmodule auf den Dächern
eines 3-Familienhauses



Photovoltaische Solaranlagen auf Dächern


Die Quelle aller erneuerbaren Energien ist die Sonnenstrahlung. Die photovoltaischen Solarmodule wandeln das Sonnenlicht direkt in die wertvollste Energieart um, in die elektrische Energie. Der Einsatz reduziert keine Kraftwerke, aber Brennstoff und CO2.

Nach dem Erneuerbaren Energie-Gesetz (EEG) muss für Anlagen bis zu 30 kWp, die vom 1.4. bis 31.12. 2010 in Betrieb gesetzt werden, 33,27 Ct pro Kilowattstunde erzeugter elektrischer Energie vom Elektroversorger gezahlt werden, und zwar fest über 20 Jahre plus dem Rumpfjahr 2010.

Bei Selbstfinanzierung der Module erreicht man eine enorme Rendite von 10 % p.a..

Bei Fremdfinanzierung mit KfW-Krediten braucht man überhaupt kein Eigenkapital, keine Grundbucheintragung oder sonstige Einschränkungen. Die Kredit-Rückzahlung erfolgt allein aus den Energielieferungseinnahmen, der Gewinn steht zur freien Verfügung. mehr ...

Heutige polykristalline photovoltaische Module
sind ca. 1m x 1,67m groß und liefern im Mittel 210 Watt/peak (Wp). Z.B. liefern 48 Module auf einem Einfamilienhaus über die garantierten 20,5 Jahre insgesamt 61.800 €. Bei Fremdfinanzierung ohne Eigenkapital ist der Reingewinn die Hälfte. Diese Rentabilität gibt es bei keiner anderen Förderung. mehr...

Die Winkelausrichtung der Module ist natürlich von Bedeutung. Die Himmelsausrichtung sollte Süd-Ost bis Süd-West sein, die Neigung der Module 150 bis 450. Abweichungen von 300 bis 400 von der Südausrichtung reduzieren die jährliche Ausbeutung nur wenig. Auch die Abweichung der Winkelneigung von der optimalen Neigung von 250 ist bei kleinen Abweichungen von geringer Auswirkung, jedoch reduziert ein Steildach mit 45% die Ausbeute auf 93%. mehr ...

Für die Anbringung der Module ist auf Steil- oder Flachdächern stehen verschiedene Montagemethoden zur Verfügung. Auf Steildächern werden die Module mit Spezialhaken an die Sparren unter den Dachziegel angebracht. Die Aufständerung auf Flchdächern ist dagegen „eine Wissenschaft für sich". mehr...

mehr...