Testreihe ISS

Tests der Intelligent Substations ISS des Systems HELIOS 2000
für das Raffles City in Singapore und andere Projekte

 

 

RCity


Dieser riesige Gebäudekomplex wurde für umgerechnet 1 Millarde DM auf einem Gelände von 32 ha im Zentrum Singapurs errichtet mit 400.000 m2 Nutzfläche als „City within the City". Der höchste Turm mit 72 Stockwerken ist ein 5-Sterne-Hotel, die beiden mittleren Türme mit je 28 Stockwerken sind ein Luxushotel, das fast nur aus Suiten besteht und der viereckige Turm mit 42 Stockwerken ist für Büros. Im Vordergrund ist die größte Versammlungshalle Südostasiens zu sehen, die 7000 Personen aufnehmen kann und im Innern keine störenden Säulen hat. Im unteren Teil sind noch Kaufhäuser, Restaurants und mittlere Versammlungsräume untergebracht.

Für unsere Firma bedeutete der Auftrag in Joint-Venture mit unserer Singapurischen verbundenen Staatsfirma ein besonderer Höhepunkt, der gegen den Wettbewerb von Großfirmen aus aller Welt gewonnen wurde.

Entsprechend anspruchsvoll und neuartig waren daher auch die zusätzlich in unserem Gebäudeleitsystem HELIOS 2000 aufgenommenen Aufgaben: Neben der Sicherheitsüberwachung des gesamten Komplexes war dies z.B. die Energie-optimierende Steuerung der enormen Kälteerzeugungszentrale mit 6 Kältemaschinen, die je 1 MW elektrische Antriebsleistung haben für den gewaltigen Kältebedarf in den Tropen.

Unser Computersystem misst ständig den momentanen Kältebedarf an den Temperaturen und Durchflüssen der zu- und abgehenden Kaltwassermengen und findet z.B., dass die Kapazität von 4,2 der 6 Kältemaschinen im Moment benötigt wird, also 5 Maschinen in Betrieb sein müssen. Frühere Programme verteilten dann den Bedarf gleichmäßig auf die 5 Maschinen, die dann in Teillast arbeiteten und dadurch nicht den optimalen Wirkungsgrad hatten, der bei ca. 95% der Nennlast liegt. Unsere neuen Programme bringen daher 4 der 5 laufenden Maschinen in diesen optimalen Arbeitspunkt und nur 1 Maschine in den notwendigen ungünstigeren Teillastbetrieb. Welche dieser Maschinen gewählt wurden, richtet sich nach der Gesamtbetriebsstundenzahl jeder Maschine: Die mit der längsten Laufzeit wird abgeschaltet, die mit der zweitlängsten übernimmt die Teillast.

Bei Kühlbedarfsänderungen wird entsprechend ein- oder ausgeschaltet und die Lastquoten verändert, da die Computer ja ständig alle Laufzeiten aufsummieren. Bei Ausfällen und Wartungsarbeiten wird umdisponiert. Auch wird für jede Maschine in Abständen von 4 min. der Wirkungsgrad berechnet als die gemessene Kälteerzeugung pro kW elektrische Antriebsleistung jeder Maschine. Diese Werte werden mit Max.- und Min.-Grenzen überwacht, wodurch Unregelmäßigkeiten und beginnende Fehler durch unwirtschaftliches Arbeiten bereits im Vorstadium erkannt und durch Alarmmeldungen bekannt gemacht werden.

Andere neue Programme übernehmen die Planung und Ausführungsanweisungen für die unterschiedliche Benutzung des 7000-Personen Saals: Termine für Buchungen für Versammlungen, Bankette, Konzerte, Aufführungen und anderes werden vom Eventmanager eingegeben. Der Computer berechnet dann die Vorarbeiten wie Bühnengestaltung, Umbestuhlung, Dekorationen u.ä. und druckt die Anweisungen termingerecht aus.
Da unser Gebäudeleitsystem bereits seit dem Airport-Projekt (1981) auch die Elektroverteilung übernommen hat, regelt sie hier die große Elektroversorgung von zig Megawatt. Aus Sicherheitsgründen hat der Komplex 3 Stromeinspeisungen von unterschiedlichen Netzwerken. Wenn eine ausfällt, organisiert unser System die Versorgung aus nur 2 Einspeisungen durch Umleitungen und Umschaltungen sowie auch gelegentliche Abschaltungen von Großverbrauchern, wenn die Verteilungskapazität gewisser Teilwege zwischen den Türmen nicht ausreicht. Dazu werden ständig alle Leistungen und Flussrichtungen der Versorgungsleitungen gemessen und überwacht.

7 verschiedene Energiesparprogramme sind ständig im Einsatz für Tausende von Anlagenteilen. Diese Beispiele der „Higher-order-Functions" sind hier einmal genauer aufgeführt worden; natürlich führt das Gebäudeleitsystem die konventionellen Aufgaben aus wie die normalen Ein-Ausschaltungen und Messungen aller Zehntausender normaler Anlagenteile für alle Klimaanlagen, Pumpen in den Hochhäusern für Wasserzuflüsse, Abwässer und auch noch die Zu- und Abgänge der unterirdischen Parkhäuser.

 


zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. | Impressum